Sie sind hier: Startseite » Krämer's » Burns Supper
The mash tun und Krämer´s:
BURNS SUPPER 2021 • Online-Verkostung

Die Nachfrage nach dem legendärem "Burns Supper", war auch in diesem Jahr (2021 n. Chr.) wieder sehr groß. Und so haben wir uns dazu entschlossen, zu ehren Schottlands größtem Dichter (und Trunkenbold) anlässlich seines Geburtstags, Coronabedingt ein Online-Tasting auszurichten. Natürlich gehören dazu gute Whiskys. The mush tun hatte dazu 6 Whiskys ausgesucht, die ihren Ursprung schon zu Zeiten Robert Burns' hatten.
Für die kulinarische Seite wurde für das "Burns Supper" ein kleines „Food Pack“ gefertigt. Dafür wurde eigens Haggis nach schottischen Rezept (vom Profikoch Klaus Friedmann, "Krämerswoi") zubereitet und in Gläser eingekocht. Dazu gab es dann noch einige Kartoffeln, Steckrüben und die Kochanleitung von Klaus für "Haggis, Neeps & Tatties". So war dann jeder Online-Teilnehmer bestens für das Tasting gerüstet.
Der Abend wurde abgerundet mit kleinen unterhaltsame Anekdoten und Stories aus dieser Zeit, von Robert Burns und natürlich auch Infos zu den Abfüllungen und Brennereien.

Das Tasting Set "Robert Burns":
Glenburgie, 10 Jahre, 46%, Refill Hogshead, 1/340, Hepburn‘s Choice
Glenturret "Triple Wood", n. a. s., 43%, Ex-Bourbon, Amarican&European Sherry Casks, Originalabfüllung
Blair Atol, 12 Jahre, 43%, Flora & Fauna / Diageo
Balblair, 6 Jahre, 59,7%, Sherry Butt / Finish PX Hogshead, 1/376, A. D. Rattray
Aberlour, 14 Jahre, 56,4%, Refill Hogshead, 1/276, Signatory Vintage „Samurai„
Bowmore, 15 Jahre, 43%, Sherry Cask Finish, Originalabfüllung

Fazit: Ein rundum gelungenes und fröhliches Online-Tasting. An dem Abend konnte technisch bedingt zwar nur eine bestimmte Teilnehmerzahl dabei sein, aber doch mehr, als wenn wir einen normalen"Burns Supper" Abend hätten feiern können.

BURNS SUPPER 2020 • Beginn 18:00 Uhr.

Ganz klassisch mit Cock-a-leekie, Haggis, neeps & tatties, einem Trifle und reichlich Whisky wollen wir das Burns Supper mit Euch begehen. Selbstverständlich gibt es dazu auch Gedichte und Musik von Robert Burns und gemäß den üblichen Regularien auch den ein oder anderen Toast. Natürlich haben wir dazu auch einen Piper, der mit dem Dudelsack den passenden Rahmen schafft. Und: Kilts welcome! Ohne geht aber auch.
Reservieren können Sie ab sofort bei Krämer´s.